Picking[Einbruchschutz, Hannover und Hildesheim] Die meisten Einbrüche erfolgen auch heute noch ganz klassisch durch ungesicherte Fenster oder Terrassentüren. Hierbei spielt aber auch die Tatsache eine große Rolle, dass es die Einbrecher oftmals nicht mit einer besonders großen Herausforderung zu tun haben. Einfache Mechanik sorgt dafür, dass die Einbrecher schnell Zutritt zu Ihren eigenen vier Wänden bekommen können. 

Dies muss allerdings nicht sein. Denn wir von Kühn Sicherheit wissen aus 45jähriger Erfahrung, dass bestimmte Maßnahmen für einen deutlich höheren Schutz sorgen. Effektiver Einbruchschutz beginnt an der Tür. Tatsächlich machen gerade die einfachen und kleinen Dinge im privaten Bereich sehr häufig den Unterschied. Der Grund hierfür ist simpel: Die Einbrecher möchten in der Regel schnell und unbemerkt eindringen. Wenn die entsprechenden Vorkehrungen das Eindringen verzögern, lassen die Kriminellen schnell von diesem Ziel ab. So kann schon der Austausch des bestehenden Schlosses deutlich mehr Sicherheit bringen. Gerade in älteren Gebäuden sind häufig einfache, entsprechend schwache Zylinder und Schlösser zu finden. Selbst für unerfahrene Einbrecher stellen solche Gegebenheiten keine Herausforderung dar.

Einfache Maßnahmen für einen effizienten Einbruchschutz am Fenster

Gerade im Erdgeschoss stellen Fenster eine potenzielle Gefahrenstelle für den Einbruch dar. Durch einfache und nicht-geschützte Fenster erhalten Einbrecher sehr schnell und mit geringem Aufwand Zutritt zu Ihren Räumlichkeiten. Umso wichtiger ist es dann, auch für die Fenster die passenden Sicherungen zu wählen. 

Die optimale Gelegenheit hierzu erhalten Sie bei einer Sanierung oder auch bei einem Neubau. Hier können Sie sich direkt für die passenden Fenster entscheiden, die den Einbrechern das Leben deutlich erschweren. Wichtig ist die Wahl der passenden Schutzklasse. Für den privaten Bereich empfehlen sich die Fenster mit der Kennzeichnung RC-2 und aufwärts. Diese Fenster sind beispielsweise mit sogenannten Pilzkopfzapfen-Beschlägen versehen. Auch ein abschließbarer Fenstergriff sowie eine einbruchhemmende Verglasung gehören zu der Ausstattung dieser Fenster, die den meisten Ansprüchen mit Leichtigkeit gerecht werden können. Noch stabiler und widerstandsfähiger sind Fenster der Widerstandsklasse RC-3.

Sind die Fenster in den eigenen vier Wänden aber bereits vorhanden, haben wir auch die passende Lösung für Sie. Einfache Maßnahmen wie abschließbare Fenstergriffe oder Aufschraubsicherungen erweisen sich definitiv als eine sehr gute Wahl. Allerdings sollten Sie hierbei auf die notwendige Qualität achten. Moderne und gute Fenstergriffe sollten beispielsweise einem hohen Drehmoment von 100-200 Nm widerstehen und über einen Abdreh- und Abreißschutz verfügen, sowie vom VdS geprüft sein. 

Vergessen Sie die Terrassentür beim Einbruchschutz nicht

Mit einer modernen Terrassentür sind Sie Ihrem Grundstück definitiv ein Stück näher. Mit viel Glas bieten die Türen aber nicht nur Vorteile, sondern sind auch bei den Einbrechern sehr beliebt. Dies bestätigen auch die Zahlen klar und deutlich, denn rund 80 Prozent aller registrierten Einbrüche erfolgen durch die Terrassentür. 

Sie können ihre Terrassentür aber auch nachträglich sichern. In erster Linie sollten Sie hier dafür sorgen, dass ein einfaches Aufhebeln nicht möglich ist. Verfügt die Terrassentür nicht über Pilzkopfzapfen, können Sie mit Zusatzschlössern für die notwendige Stabilität sorgen. Wichtig ist hierbei jedoch, dass Sie sich sowohl auf die Schloss- wie auch auf die Scharnierseite konzentrieren. Generell ist das Aufhebeln nämlich an beiden Seiten für die Einbrecher möglich. Als praktisch und alltagstauglich erweist sich beispielsweise ein Stangenschloss. Dieses sichert die Tür über die gesamte Höhe und ist an zwei Punkten fest fixiert. Durch das Öffnen des Griffes wird auch das Schloss geöffnet und die Nutzung der Tür ist einfach möglich. Auf der Scharnierseite können Sie mit einer Bandsicherung aktiv werden.

Fenster schützen

Spezialfolie

Für den Schutz des Glases eignen sich Spezialfolien, die auf der Innenseite angebracht werden und so den “Durchstieg” oder “Durchgriff” erschweren.

Lassen sich Sie kompetent und unabhängig zum Thema Einbruchschutz beraten

Die Produktauswahl im Einbruchschutz ist umfangreich. Als Laie ist es deshalb schwierig, den Durchblick zu wahren und sich für das richtige Produkt zu entscheiden. Wir von Kühn Sicherheit wissen aus der umfangreichen Erfahrung nur mehr als gut, wo die Schwachstellen bei der Sicherung der eigenen vier Wände zu finden sind und welche Möglichkeiten die Einbrecher wirklich von ihrem Vorhaben abhalten. Gerne teilen wir dieses Wissen mit Ihnen und sorgen für deutlich mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Wir beraten Sie umfassend und erstellen gemeinsam mit Ihnen ein Konzept für die Sicherung Ihres Zuhauses. Überzeugen Sie sich gerne selbst von unseren Leistungen.

Praktische Einbruchschutz Tipps für mehr Sicherheit

  1. Neben den technischen Voraussetzungen sorgt aber auch menschliches Versagen oftmals dafür, dass die Einbrecher leicht in die eigenen vier Wände eindringen können. Sorgen Sie deshalb dafür, dass Sie die folgenden Tipps für mehr Sicherheit befolgen.
  2. Die Haus- oder Wohnungstür sollten Sie beim Verlassen immer fest verschließen. Ist die Tür nur zugezogen, stellt diese selbst für unerfahrene Einbrecher kein Hindernis dar. Gleiches gilt für gekippte Fenster. Diese sollten Sie also lieber auch schließen, wenn diese beispielsweise im Erdgeschoss liegen. 
  3. Bei einer längeren Abwesenheit sollten Sie zudem für Leben in den eigenen vier Wänden sorgen. Lassen Sie den Briefkasten leeren, sorgen Sie für regelmäßig Licht und gewährleisten Sie auch regelmäßige Kontrolle. Denn Einbrecher erkennen eine längere Abwesenheit, beispielsweise durch Urlaub, sofort und schlagen gnadenlos zu. 

KfW Förderung

An erster Stelle sollte die mechanische Sicherungstechnik stehen, denn: Weit über ein Drittel aller Einbrüche bleibt im Versuchsstadium stecken, weil Diebe die vorhandenen Sicherungen nicht überwinden können! Deshalb fördert die KfW u.a. folgende Maßnahmen zum effizienten Einbruchschutz:

 

P.S. Hier kommen Sie zu unseren Artikeln “Personenschutz in Hannover“und “Risiko Stromausfall”