Das Security Management, im Deutschen wird häufig auch der Begriff Sicherheitsmanagement verwendet, beschäftigt sich ganz allgemein mit dem Sicherheitsniveau, beispielsweise auf eine Organisationseinheit oder auf ein Unternehmen bezogen. Das Management kommt heute in allen Industriebereichen und Umgebungen mit einem entsprechenden Potenzial einer Gefährdung zur Anwendung. Beim Security Management handelt es sich um einen klar strukturierten Prozess mit aufeinander aufbauenden Schritten. Hierbei handelt es sich um die Planung, die Konzeption und die Umsetzung für das genannte Sicherheitsniveau. Im weiteren Verlauf spielen eine kontinuierliche Überprüfung, eine Steuerung sowie eine kompetente Weiterentwicklung eine wichtige Rolle.

Gruppenbild Verkauf

Sicherheitsmanagement ist Teamwork

Für die Entwicklung eines Security Managements stehen die materiellen und immateriellen Werte, sodass das Gesamtunternehmen betrachtet werden kann. Je nach Umgebung und Unternehmen lassen sich verschiedene Werte ermitteln. Zu den materiellen Werten gehören beispielsweise die Gebäude an sich, die haustechnische Infrastruktur, Produktionsanlagen oder Maschinen. In der heutigen Zeit gewinnen allerdings auch die Informations- und Kommunikationssysteme immer mehr an Bedeutung, welche auch zu den materiellen Werten gewählt werden. Ebenfalls im Fokus sind Arbeitsmittel, bestehende Materialien sowie natürlich auch die finanziellen Mittel des Unternehmens. Breit gefächert sind aber auch die möglichen immateriellen Werte, die beim Security Management mit einbezogen werden müssen. Auch hier gelten gerade in der heutigen digitalen und modernen Zeit die Daten als besonders wichtig. Aber auch das Image, der Bekanntheitsgrad des Unternehmens und das eigene Knowhow spielen bei der Betrachtung der immateriellen Werte eine sehr wichtige Rolle. (Stichwort Personenschutz)

Für die Planung des Security Managements spielen diese Werte also eine zentrale Aufgabe. Denn hierbei handelt es sich um die eigentlichen Schutzobjekte. Beim Security Management geht es dann darum, dass diese Werte anforderungsgerecht abgesichert und geschützt werden können. Im Security Management an sich sind allerdings unterschiedliche Maßnahmen und Möglichkeiten gegeben, um diesen Schutz zu gewährleisten. Hierbei kann es sich beispielsweise um den Objektschutz handeln. Auch sichere Geschäftsprozesse sowie der Schutz von Arbeitsmitteln und IT-Systemen gehören zu den möglichen Maßnahmen, um mit dem Security Management die notwendige Absicherung zu erreichen. Mit den drei Themenfeldern des Managements (Prozesse, Ressourcen und Organisation) gliedert sich das Management ganz klar auf. Für einen professionellen Dienstleister und ein professionelles Security Management ergeben die drei Themenfelder die Möglichkeit, effektiv zu agieren und für die notwendige Sicherheit zu sorgen.

Heute gilt ein effektives Zusammenspiel dieser drei Themenfelder als besonders wichtig. Denn mit dem passenden Zusammenspiel lässt sich die notwendige Sicherheit erreichen. Als wichtiger Erfolgsfaktor beim Aufbau sowie auch bei der Weiterentwicklung des Security Managements rücken diese Aspekte ganz klar in den Mittelpunkt. Bei einem Security Management handelt es sich jedoch in jedem Fall um eine individuelle Lösung. Von der genauen Planung und der kompetenten Umsetzung hängt der eigentliche Erfolg maßgeblich ab.

Wir von Kühn Sicherheit bieten Ihnen die Möglichkeit, ein individuelles und erfolgreiches Security Management in Anspruch zu nehmen. Selbstverständlich kennen wir uns nicht nur mit den notwendigen Prozessen für das Mehr an Sicherheit aus, sondern verfügen auch über die notwendigen Ressourcen in allen Bereichen. Ob Objektschutz oder Schutz der kritischen Infrastruktur, bei Kühn Sicherheit sind Sie immer richtig. Überzeugen Sie sich von unserer Kompetenz und lassen Sie sich rund um das individuelle Security Management kompetent und freundlich beraten. Wir freuen uns auf Sie und sind immer für Sie erreichbar. Kühn Sicherheit, Ihr erfahrener, kompetenter Partner für ein effektives Security Management.